SILAS: SIGN LANGUAGE SERVICE

Kommunikation und Interaktion mit gehörlosen Menschen

BARRIEREFREIE KONTAKTPUNKTE SCHAFFEN

  • In der Schweiz sind 0,1 Prozent der Bevölkerung vollständig gehörlos. Bis zu 600’000 Personen sind leicht bis hochgradig schwerhörig.
  • Gehörlose Menschen kommunizieren primär in ihrer eigenen, natürlichen Sprache – der Gebärdensprache. Die Kommunikation in der schriftlichen Sprache fällt ihnen schwer.
  • Immer mehr Unternehmen und Institutionen tragen diesem Umstand Rechnung und schaffen barrierefreie Zugänge. Damit entsprechen sie auch den Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention an öffentliche Einrichtungen.


Kommunikation in Gebärdensprache – gestern, heute und morgen

Früher war die Kommunikation in Gebärdensprache mit Institutionen oder Unternehmen oft nur mittels Terminbuchung und Gebärdensprachdolmetscher möglich. Moderne Medien und Technologien eröffnen für gehörlose Menschen neue Möglichkeiten.

SWISS TXT hat in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post ein System namens «SILAS» entwickelt. Dieses System ermöglicht es gehörlosen Menschen auf einfache Art und Weise, über einen Website-Zugang in Gebärdensprache zu kommunizieren.

SILAS befindet sich derzeit in einer Beta-Phase und bildet einen elementaren Baustein für das internationale Forschungsprojekt «EASIER». Ziel dieses Projekts ist eine automatisierte Übersetzung von Laut- in Gebärdensprache. Im Forschungsprojekt sind Expertinnen und Experten aus den Bereichen automatische Übersetzung, maschinelles Sehen/Bilderkennung, Computergraphik, Gebärdensprachlinguistik und Sprachressourcen (Aufbau) vertreten. Im Projekt geht es auch darum, Emotionen und geschlechtsspezifische Aspekte in Sprachtechnologien zu berücksichtigen.


Das System «SILAS»: SIGN LANGUAGE SERVICE



SWISS TXT, Tochterfirma der SRG/SSR ermöglicht seit 30 Jahren audiovisuelle Inhalte für Menschen mit Sinnesbehinderung.

Wir bieten Nähe und Professionalität in 3 Amtssprachen sowie in rund 20 weiteren Sprachen flächendeckend über unsere regionalen Standorte (Zürich, Genf, Comano) mit ca. 100 Mitarbeitenden.