Internationaler Tag der
Gebärdensprache

Internationaler Tag der
Gebärdensprache

Der letzte Sonntag im September gehört den weltweit rund 70 Millionen Gehörlosen anlässlich des 1. Internationalen Tags der Gebärdensprache. SWISS TXT produziert seit 2018 auch Gebärdensprachvideos für Gehörlose und unterstützt den Tag der Gebärdensprache des Schweizerischen Gehörlosenbundes an der UNO in Genf mit Live-Schriftdolmetschen.

Produktion von Gebärdensprachvideos

Als Kompetenzzentrum für Access Services der SRG produziert SWISS TXT neu auch Gebärdensprachvideos für die SRG sowie für öffentliche Institutionen und Unternehmen. Mit der hausinternen Infrastruktur können Produktionen effizient, zeitnah und kostengünstig realisiert werden. 

Live-Schriftdolmetschen am Tag der Gebärdensprache in Genf

SWISS TXT setzt sich als exklusiver Produzent der Untertitelung für das Schweizer Fernsehen für Sinnesbehinderte ein und sponsert das Live-Schriftdolmetschen am Tag der Gebärdensprache des Schweizerischen Gehörlosenbundes bei der UNO in Genf. 

Eine Live-Schriftdolmetscherin.

Tag der Gebärdensprache

Der Tag ist eine Erinnerung an das Jahr 1951, als der erste Gehörlosen-Kongress in Rom stattfand. Bei diesem Kongress wurde am 21. September 1951 der Weltverband der Gehörlosen (WFD) gegründet. Daran erinnert der WFD ab 1958 jedes Jahr mit einer internationalen Woche der Gehörlosen. Höhepunkt der Woche der Gehörlosen ist der Sonntag, 30. September 2018: am Tag der Gebärdensprache.

Die Schweiz und die UN-Behindertenrechtskonvention

Das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (Behindertenrechtskonvention BRK) wurde am 13. Dezember 2006 in New York von der Generalversammlung der UNO verabschiedet. Es ist am 3. Mai 2008 in Kraft getreten und zählt heute 175 Vertragsstaaten. Die BRK ist das erste internationale Spezialübereinkommen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Die BRK wurde von der Schweiz am 15. April 2014 ratifiziert und ist am 15. Mai 2014 in Kraft getreten. Mit ihrem Beitritt zum Übereinkommen verpflichtet sie sich, Hindernisse zu beheben, mit denen Menschen mit Behinderungen konfrontiert sind, sie gegen Diskriminierungen zu schützen und ihre Inklusion und ihre Gleichstellung in der Gesellschaft zu fördern.


Gebärdensprache im Studio.

Gebärdensprache

Definition gemäss Wikipedia: Eine Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare natürliche Sprache, die insbesondere von nicht hörenden und schwer hörenden Menschen zur Kommunikation genutzt wird. Kommuniziert wird mit einer Verbindung von Gestik, Gesichtsmimik, lautlos gesprochenen Wörtern und Körperhaltung. Diese Elemente werden zu Sätzen und Satzfolgen kombiniert.

Fingeralphabet : ein paar Buchstaben.

Fingeralphabet

Definition gemäss Wikipedia: Das Fingeralphabet dient dazu, die Schreibweise eines Wortes mit Hilfe der Finger zu buchstabieren. Die Fingersprache (auch Daktylologie genannt) wird zusätzlich zur Gebärdensprache bei der Kommunikation mit Gehörlosen oder Schwerhörigen benutzt, um insbesondere Namen und Worte zu buchstabieren, für die noch kein Gebärdenzeichen verbreitet ist. Das Fingerbuchstabieren kann auch dazu dienen, ein Wort zu betonen, und wird dann anstelle des betreffenden Gebärdenzeichens eingesetzt.