Video Delivery Plattform

SWISS TXT entwickelt
nächste Generation der Video Delivery Plattform

SWISS TXT entwickelt
nächste Generation der Video Delivery Plattform

SWISS TXT wird für Eventveranstalter, Medienhäuser und TV-Stationen eine Neuauflage der Video Delivery Plattform entwickeln. Die Europäische Kommision fördert das 3 Jahre dauernde Projekt. Mit der neuen Video Content Exchange Plattform soll qualitativ hochwertiger Journalismus gefördert und die Bürgerbeteiligung mit Hilfe von Social Media Konnektoren ermöglicht werden.

Blockchain als treibende Technologie

Die Neuauflage der Video Delivery Plattform wird auf der Blockchain-Technologie basieren. Dies ermöglicht ein dezentrales Hosting und Übermitteln der Daten. Die Plattform ist mit dieser Technologie Cloud-fähig und ermöglicht es den teilnehmenden Medienunternehmen, multimedialen Content inhouse zu behalten. Die Blockchain-Technologie ermöglicht zusätzlich eine digitale Rechteverwaltung (DRM). Die entsprechende Verrechnung wird via Tokens geschehen. Mit dieser neuen Plattform wird kein ICO und keine neue Kryptowährung lanciert. SWISS TXT ist einzig für die technische Entwicklung der Plattform zuständig.

Mediahub als Grundlage

Die Video Delivery Plattform basiert auf dem hauseigenen mediahub und ist eine Plattform für Content Aggregation, Mastering, Transcoding und Distribution von multimedialen Inhalten. Alle Workflows können automatisiert werden und den Benutzer von zeitaufwändiger Bewirtschaftung des Videoinventars befreien.

Bürgerbeteiligung mit Hilfe der Reporter-App

Mit der von ZDFdigital und SWISS TXT entwickelten Reporter-App sollen Bürgerinnen und Bürger zukünftig selber via Handy multimediale Inhalte erstellen und distribuieren können. Diese Inhalte sollen neu auch live ausgespielt werden. Die Applikation wird für dieses Projekt weiterentwickelt und fördert den Journalismus mit dem Einsatz von Leserreportern. Die neu zu entwickelnde Plattform wird unterschiedliche Content-Aufbereitungsmodule für Social Media beinhalten, was die unmittelbare Berichterstattung für News und Events durch Bürgerinnen und Bürger weiter revolutioniert.

Fernsehen und Verleger rücken zusammen

Die Plattform ermöglicht eine effizientere und direktere Zusammenarbeit zwischen öffentlich-rechtlichen TV-Sendern und privaten Medien-/Verlagshäusern. Multimedialer Content kann zentral zur Verfügung gestellt und durch alle interessierten Journalisten und Newsrooms unmittelbar und mit wenigen Klicks bezogen werden.

Entwicklung durch SWISS TXT und Atos

Der Prototyp zur nächsten Generation der Video Delivery Plattform wird von SWISS TXT und Atos in Zusammenarbeit mit namhaften Forschungsinstituten & Universitäten aus ganz Europa (VTT, Grassroots, Universität Passau, UAB, Ethiniko entro, Nagiin, Atos Spain, Universität Valencia, Helsingin Ylipisto, Universität Pisa) entwickelt und betrieben. Das Projekt wird im Januar 2019 mit der Konzeptionsphase starten. Die Plattform soll per 2021 in Betrieb gehen.


Schematische Darstellung der Plattform


   mediahub Europäische Kommision